Allgemeines Angebot

Egal ob Alpakas führen,  Reiten,  Eiersuchen, Ziegen melken, Hundewelpen streicheln, auf dem Hof kann man alles rund ums Hofleben und die Natur erfahren. Viele verschiedene Tiere und das Erleben natürlicher und grundlegend artgerechter Haltung erzeugen ein umfangreiches Angebot für Kinder und Erwachsene. Unsere Tiere sehen wir als Familienmitglieder und behandeln sie auch so. Besucher können auf dem Hof Kontinuität erleben und Tiere und ihre Entwicklung verfolgen.

 

Eine Antwort auf viele Fragen Esel, Alpakas, Pferde, Hunde, Schweine, Ziegen, Gänse, Hühner und Bienen betreffend vermittelt das Erlebnisprogramm vom Hof der Mitte.


Auf Wünsche der Teilnehmer gehen wir individuell ein.

 

 

Was macht eigentlich eine menschliche Gänsemutter und was tun ihre Gänsekinder. Eine Antwort darauf lernt man im Umgang mit unserer Diepholzer Gans Mathilda.

 

 

 

Des Weiteren kann man vorhandene Erfahrungen im Umgang mit Hunden ausbauen oder Neue sammeln. Da auf dem Hof der Mitte meist zwei Mal  im Jahr Welpen geboren werden, ist dies mit jungen und erwachsenen Hunden möglich. Die Entwicklung der Welpen kann unter Aufsicht beobachtet werden.

 

 

Auf der Wiese und beim Putzen, Satteln und Auftrensen üben wir die Kommunikation mit dem Pferd.

Im Naturschutzgebiet, in dem der Hof liegt,   sind viele Wildtiere wie  Hasen, Fasane und Rehe, aber auch Frösche, Molche und Kröten zu entdecken.

Bei diesen Ausflügen sind  Esel,  Hund, Pferd, Alpaka und Ziege dabei.

Im Stroh bei den Pferden zu liegen ist spannend.

Künstlerisch arbeiten wir mit Ton, Ölfarben und Kreiden.

 

 

So kann man zum Beispiel erleben wie aus Eiern aus dem Hühnerstall und selbstgemolkener Ziegenmilch, kombiniert mit selbstgemahlenem Mehl und selbstgeflückten Äpfeln  ein leckerer Pfannkuchen auf dem selbstgemachten Feuer wird.

 

Oder man  lernt den komplexen Aufbau eines Bienenvolkes kennen.  Wie kommunizieren Bienen, welche Bienen gibt es, was machen Bienen im Winter. Diese und andere Fragen können am Bienenstock stehend bei uns besprochen werden.

Auf unseren  Pferden und Ponys kann man Reiten. Wir machen  geführte Ausritte ins Naturschutzgebiet, Longieren oder Reiten auf unserem Gelände.

Wir bieten Reittherapie an.

 

 

 

Im Winter oder an Regentagen machen wir es uns gemütlich.  Bei den Tieren im Stall werden Märchen gelesen.

Wir beschäftigen uns in dem großen Stall  mit allen Tieren und lernen Satteln, Aufsitzen, Putzen, Führen und Melken.   Die Körpersprache und Kommunikation der Tiere können wir lernen und unsere passenden Reaktionen darauf.  Wir malen die Pferde an, sodass sie aussehen wie der "Kleine Onkel" von Pippi Langstrumpf oder ein Indianerpferd. Zusammen füttern wir die Tiere.  Wir  kochen und backen  gemeinsam, stellen Käse aus der Ziegenmilch her  und essen zusammen bei den Tieren  im Stall. Wir entwickeln ein Theaterstück mit den Tieren und führen auf.  Wir beschäftigen uns mit der Hundezucht. In unserm kleinen tragbaren Garten säen und gärtnern wir. Aus Ton fertigen wir Tiere  an. Im Heu kann herumgetobt werden.