Bei uns heimische Wildtiere

Auf den Wiesen des Hofes, in dem hofeigenem Biotop und in dem Naturschutzgebiet, in dem der Hof liegt,  gibt es viele Tiere zu entdecken. Es  lohnt sich ein Ausflug, auf dem man auch von Pferd, Ziege und Hund begleitet werden kann. Hier sind ein paar  bei uns heimische  Tiere aufgelistet, die wir ohne sie zu stören,  beobachen können.

 


Reh

In unserer unmittelbaren Umgebung sind Rehe anzutreffen, die hier ihr Revier haben. Besonders abends kann man sie vom Hofgebäude aus mit einem Fernglas oder mit bloßem Auge beobachten.


Feldhase

Der  Feldhase wird oft mit dem Wildkaninchen verwechselt, unterscheidet sich aber durch einen anderen Körperbau und seinen langen Ohren.


Wildkaninchen

Im Gegensatz zum Hasen baut das Wildkaninchen  ein Gängesystem unter der Erde, wo es seine Jungen groß zieht.


Igel

 Abends kann man  mit etwas Glück den Igel  in der wärmeren Jahreszeit  beobachten.


Feldmaus

Die Feldmaus ist, wie der Name schon beschreibt, vor allem in der Nähe von  Feldern zu finden.


Fledermaus

Wer  abends am Lagerfeuer sitzt  wird sie besonders häufig antreffen: die Fledermaus. Fledermäuse sind nachtaktiv und orientieren sich mit Hilfe von Schallwellen. In der Dämmerung kann man sie am Abend auf dem Hofgelände beobachten. Wenn man sich ruhig auf die Wiese stellt, wird man von ihnen umflogen.


Fasan

Auf den Wiesen des Hofes kann man oft Fasane, Reiher und viele andere Vögel beobachten.


Habicht

Auf den großen Bäumen der Hofwiesen sieht man Raubvögel.

 



Frosch

In dem auf dem Hof der Mitte befindlichen Biotop sind Frösche und ihr Laich zu sehen. Abends hört man im Sommer die Frösche.


Kröte

Auch Kröten sind besonders im Sommer täglich auf dem Hof zu finden.